AFT25_2
AFT25_2 AFT_10 AFT25_Einbaumasse AFT_Rumpf_2 IMG_2205 (1) IMG_2204 (1) AFTevo_TechnischeDaten ausfahrantrieb_RT OLYMPUS DIGITAL CAMERA Arcus_2 ASH25mi_2 log

Triebwerke AFT25evo Klapptriebwerk

Unser großes Klapptriebwerk wird ab sofort mit neuem Regler YGE 120HVT und neu entwickelter Propellerrückstellung ausgeliefert. Der Einblattpropeller wird im neuen System direkt über den Antriebsmotor positioniert und arretiert, wodurch keine zusätzliche Mechanik mehr vonnöten ist. Die Positionsermittlung des Propellers erfolgt berührungsfrei über Prozessorsteuerung und erzeugt keinerlei mechanischen Verschleiß.

Weitere Merkmale unserer Klapptriebwerke sind

  • Komplettlösung, kein Zukauf  einzelner Komponenten (Motor, Propeller, Steuerung). Einfacher Einbau auch in bereits fertige Modelle
  • Extrem kleiner Rumpfausschnitt, der aufwändige Verstärkungen des Rumpfes überflüssig macht. Die Länge des Ausschnittes ist unter einem Drittel des Propellerdurchmessers!
  • Geringes Gewicht, Schwerpunktneutrales Ein- und Ausfahren. Eliminierung des Nickmomentes beim Anrollen des Modells
  • Bester Wirkungsgrad durch ausgesuchte Komponenten und optimaler Abstimmung
  • Betrieb mit nur einem Empfängerkanal
  • Keine lose Verkabelung

Unsere Klapptriebwerke sind eine CFK-Konstruktion die höchste Festigkeit bei geringstem Gewicht bietet. Gehäuse, Propeller und Tragarm werden komplett in Kohlefaser gefertigt. In der Form werden bereits die für die Bewegung des Tragarms notwendigen Kulissen und Verzahnungen laminiert. Die für das Aus- und Einfahren notwendigen Komponenten sind  im unteren Teil des Tragarmes montiert. Ein externes Servo oder ein Spindelantrieb ist nicht notwendig. Ein Lehner-Motor  treibt über ein Planetengetriebe (Untersetzung 6,7:1) einen Einblattpropeller an. Die Positionierung des Propellers erfolgt berührungsfrei über Prozessorsteuerung.

Die neue Motorgeneration “turbo”
Alle Klapptriebwerke sind mit Motoren der neuesten Generation ausgestattet und werden durchdacht gekühlt . Durch die rasante Entwicklung im Bereich Akkutechnik (Li-Mn, Li-Fe, Li-Po, etc.) ist es speziell im Hochleistungsbereich oft notwendig geworden, zumindest wenn man längere Motorlaufzeiten braucht, eine effektivere Kühlunge zu entwickeln. Die Leistung unserer Triebwerke wird dadurch noch etwas gesteigert. In erster Linie ist durch diese sehr effiziente Motorkühlung eine längere Laufzeit als bisher möglich.

Der Motorkopf
Der Motorkopf besteht aus einem CFK/AFK Einblattpropeller mit schwarz eloxiertem Aluminium Spinner, einem hochwertigen Planetengetriebe, einem präzisions- CNC gefrästen Motorflansch mit zusätzlichem Kugellager und einem Lehner-Motor mit ausgeschliffener Ritzelverzahnung.

Der Ausfahrantrieb
Im unteren Teil des Tragarms ist das sogenannte Kettenservo mit Schneckengetriebe untergebracht. Mikroschalter dienen der Überwachung  und Abschaltung des Aus- und Einfahrvorgangs. Alle Steuerleitungen und  Starkstromkabel sind fest verdrahtet und in der Energiekette sauber geführt.

Das Gehäuse
Das aus CFK gefertigte Gehäuse wird in CNC gefrästen Aluminiumformen in einem Stück laminiert und getempert. Dadurch ist ein sehr standfestes, verzugfreies und super leichtes Bauteil entstanden.

Sicherheit
Wir legen höchsten Wert auf Qualität und Sicherheit! Aus diesem Grund wird jedes einzelne Triebwerk vor der Auslieferung bei uns im Windkanal gründlichst überprüft und getestet. Mit dem Triebwerk erhalten Sie dann ein Prüfprotokoll wie es auch links in den Bildern zu sehen ist.

Hinweis für JETI Systeme
Bitte stellen Sie bei Ihrem Jetisystem am Ausgang des AFTs die Servo- Impulslänge auf 20ms! Bei den neuen Jetisystemen steht es nach unserem Wissen Werksseitig auf 100ms. Diese Einstellung führt bei Analogservos sowie beim AFT zu Fehlfunktionen.

Technische Daten

  • Rumpfklappenausschnitt: 215 x 75 mm
  • Antriebsakku  37 V (10Lipo Zellen)
  • Eingangsleistung  ca. 1300-2000Watt, versch. Ausführungen erhältlich (Datenblatt siehe Bilder)
  • Gewicht 1760-1910 g  (inkl. Einbaurahmen und Kabel)
  • Steuerung über speziell entwickelte Elektronik von SM-Modellbau
  • Die Stromversorgung erfolgt aus dem Empfängerakku

Dokumente
Bericht_Elektromodell_ASW28.pdf
Betriebsanleitung_AFT25evo

Videos
Startvideo ASH25 mit AFT25evo

Onboard ASH25 mit AFT25
Video ASH31 von Paritech im Synchronflug
Video-Testbericht AFT19 (alt) Modellpilot.eu
Startvideo DUO DISCUS 8m mit AFT25evo